studiVZ bald mit twitter-Anbindung

Heute Nachmittag schon mal re-tweetet, nun noch mal mit mit Quellen und als ganzer Text:

mehrblog.net hat vor ein paar Tagen auf deren Edel-Profil im studiVZ eine Umfrage nach neuen Inhalte/Integrationen für die VZs gemacht, nach der 39% für eine Twitter-Itegration sind. Ich finde zwar 500 Stimmen bei über 14 Mio. Mitgliedern für nicht besonders repräsentativ, andererseits: Wieviel Prozent der Mitglieder kennen Twitter oder nutzen es sogar? 20%? 30%

Jetzt scheint es nun aber mehr oder weniger offiziell, dass die Holtzbrick-Gruppe die VZs zumindest ein bisschen für andere Anwendungen öffnen möchte. Anscheinend ist das auch schon länger geplant, der 'Buschfunk', der bei den Nutzern wohl weniger gut angekommen ist als erwartet, ist also mit Absicht auch auf 140 Zeichen begrenzt worden, um die Leute ans twittern zu gewöhnen.

Demnächst soll VZ mit twitter bidirektional arbeiten, tweets werden im VZ angezeigt und man kann übers VZ seine tweets abschicken.

[via netzwertig] [via mehrblog]


Piratenpartei nun doch im StudiVZ

Nachdem studiVZ Anfang Mai durch das Löschen des Profils der Piratenpartei mehrfach in Kritik geraten ist, wurde nach dem Wechsel des Bundestagsabgeordneten Jörg Tauss von der SPD zur Piratenpartei eine Abstimmung gestartet, ob die Piratenpartei doch (wieder) ein politisches Profil  im studiVZ/meinVZ bekommen soll. Durch das mit über 80% mehr als eindeutige Ergebnis gibt ein nun also ein Edelprofil der Piratenpartei und in Kürze soll das dann auch in der Wahlzentrale sichtbar sein.

[via mehrblog][via VZblog]


StudiVZ-Codes als Webslice für den IE8

StudiVZ-Codes als WebsliceSeit ein paar Tagen ist der Internet Explorer 8 frei erhältlich, welcher ein paar lustige neue Funktionen mitbringt: unter anderem die sogenannten Webslices, in etwa vergleichbar mit Feeds, nur dass ganze Ausschnitte einer Website abonniert werden können.
Leider habe ich noch keine Dokumentation auf deutsch gefunden, aber dennoch habe ich es geschafft, die allseits so beliebten Smilie-Codes für das schüler-, mein-, und studiVZ als Webslice bereitzustellen. Wer also den Umstieg auf den IE8 wagt, der kann die Codes direkt im *VZ aufrufen und das sieht dann so aus.