Jugendliche in Kleinmachnow - der Film

Kleinmachnow – war (oder ist immernoch?) kinderreichste Gemeinde Europas. Und was tun die vielen Kinder wenn der heimische Garten nicht mehr spannend genug ist und Zuhause sowieso alles scheiße ist?

Über die Situation der Jugend Kleinmachnows hat Benjamin Hermsdorf, mit dem MasterJay und ich ein paar Jahre gemeinsam zur Schule gegangen sind, einen Film gedreht.

Es geht um Rentner, denen die Teenager zu laut sind, um schlechte Verkehrsanbindungen nach Berlin und Potsdam, darum, dass zu wenige Angebote vorhanden sind. Aber genau so kommt zur Sprache, dass das Intresse an den vorhandenen Angeboten nachlässt – das Problem der Null-Bock-Generation.

Da ich jetzt journalistisch so gut drauf bin wie viele die dafür bezahlt werden, empfehle ich den Artikel im Tagesspiegel.

So! und nun wissta alle wie't aussieht, inda Hood!


Bollywood

Wo du gerade von ausländischen Filmen sprichst, fällt mir ein, dass ich auf dem Rückflug mit AirIndia einen wunderbaren Bollywood Streifen gesehen habe. Nannte sich Victory und dreht sich um einen Cricket Spieler auf dem Weg nach oben. Die Machart empfand ich als sehr amerikanisch, obwohl man als nicht sportskundiger Zuschauer manchmal das Gefühl hatte, dies sei nur eine Persiflage auf Hollywoods Sportsfilme und Helden, dadurch kann man mit dem Film aber auch durchaus Spass haben, ohne Wikipedias Cricket Beitrag zu verstehen. Inhaltlich reichen die 180 Minuten für 5 Filme und vom Aufstieg des Underdog über den Fall und die Auferstehung des Helden bis zum Spielentscheidenden letzten Ball sind alle Klischees des Genres vertreten. Dazu noch eine Vater Sohn Geschichte und die eine Liebe findet der Protagonist auch. Getanzt wurde in diesem Film nicht, wo ich bisher dachte dies sei ein Hauptelement des Indische Films. Immerhin war der Soundtrack typisch Indisch, fand ich auch durchweg passend und hat den Film unterstützt wie das ein Soundtrack so halt macht. Die Sportszenen sind sehr ästhetisch und Leidenschaft der Länder für ihren Sport kommt gut rüber. Für Sportfilmfans ein echtes Schmankerl Abseits von Baseball und Football und auch gut als Bollywoodeinstieg geeignet. Unten gibts den Trailer, den kompletten Film gibts wohl bei den üblichen Quellen

Geschrieben am Uhr von MasterJay. 1 Kommentar


alle Smileys im schülerVZ anzeigen

Vor ein paar Wochen habe ich es schon angekündigt, und nun ist es endlich da, das Bookmarklet fürs schülerVZ. Ähnlich wie damals lassen sich mit diesem Stückchen JavaScript-Code die verfügbaren Smileys anzeigen und mit einem einfachen Klick in den Nachrichtentext einfügen.

Nachrichtenfeld vor und nach Nutzung des Bookmarletsvorher - nachher

sVZ-Codes-Bookmarklet

Auch hier gilt wieder: Rechtsklick auf den großen Link, Lesezeichen für diesen Link hinzufügen bzw. Zu Favoriten hinzufügen.

Lesezeichen für diesen Link hinzufügen

Speichern

Danach könnt ihr, wenn ihr auf der Seite seid, wo ihr Nachrichten schreiben könnt, das Bookmarklet einfach aus dem Lesezeichenmenü heraus aktivieren und schon stehen euch alle Smileys zur Verfügung. (Allerdings müsst ihr das bei jeder Nachricht neu laden).

sVZ-Bookmarklet laden

Die vollständige Erklärung zu Bookmarklets findet ihr HIER.


Nasty Old People

Mette ist 19. Mit 13 wurde sie Nazi. Alle lieben sie. Die die sie mag. Die die sie bekämpft. Aber vorallem ihre Kollegen beim Pflegedienst. Weil sie die Alten übernimmt, mit denen sonst keiner klarkommt. Nachdem sie eines Nachts den Friedhofsgärtner bewusstlos geschlagen hat, fängt sie an ihr Leben, aber auch das Leben ihrer "Alten" neu zu gestalten.

Dieser Film ist vielleicht kein Blockbuster, eher eine, wenn man das so sagen darf, typisch schwedische Tragikomödie. Und er ist anders. Allein schon weil er unter der Creative-Commons-Lizenz veröffentlicht wurde, d.h. jeder darf das Werk bearbeiten und vervielfältigen, solange der ursprüngliche Autor genannt wird, das neue Werk unter gleichen Bedingungen veröffentlicht wird und keine kommerzielle Nutzung vorliegt. So wurde der Film nur als .torrent über The Pirate Bay veröffentlicht und lässt sich völlig legal herunterladen.

Zwar ist der Film auf schwedisch, es gibt aber bereits Untertitel-Dateien in mehreren Sparchen, die im Normalfall von den meisten Programmen automatisch erkannt und eingesetzt werden.

Da ich in den Untertiteln einige Tippfehler gefunden habe und manches etwas sinnentfremdend übersetzt wurde und ich aber nicht weiß wie ich das jetzt als .torrent bereitstelle, hier noch meine eigenen Untertitel:

PS. Wer nicht weiß was Torrents sind und wie er/sie damit umgehen soll, der findet bei Spreeblick eine gute Einführung.


Online Synthesizer

Beim Audiotool von Hobnox handelt es sich, soweit ich das beurteilen kann, um ein in Flash programmiertes Studio und iNudge ist ein Tenori-on zum einbetten in Webseiten.

Tenori-on gibts hier zu sehen

 

Und hier iNudge

Leider können solche Tools einem kein Können schenken. Werde ich wohl weiter bei GuitarHero Knöpfe drücken.


noch mehr (Mädchen-) Pop

MasterJay hat gestern schon Taylor Swift als Ohrwurm aus den Staaten mitgebracht und nachdem er nun den Anfang gemacht hat und "Mädchen-Pop" geschrieben hat, werde ich jetzt nachziehen und versuchen euch eine hierzulande eher (noch) unbekannte Künstlerin vorzustellen.

Lisa Mitchell (* 1990) ist gebürtige Engländerin, lebt aber schon seit 16 Jahren in Australien. Ich persönlich habe von ihr noch nichts in Radio oder TV gehört oder gesehen, aufmerksam geworden bin ich durch die Werbung eines großen deutschen Telekommunikationsanbieters, der mit einem sehr gelungenen Tilt-Shift-Video seine Umweltprojekte bewirbt. Oder so. Diese Tilt-Shift-Sachen sind ja so schon sehr putzig lustig, aber diese Musik dazu macht das Ganze zu einem Video-Clip, den ich mir gerne ansehe. Obwohls Werbung ist.

Hier das Original-Video...

... und hier noch das Tilt-Shift-Video, was, wie ich finde, eigentlich noch besser zur Musik passt: