Nasty Old People

Mette ist 19. Mit 13 wurde sie Nazi. Alle lieben sie. Die die sie mag. Die die sie bekämpft. Aber vorallem ihre Kollegen beim Pflegedienst. Weil sie die Alten übernimmt, mit denen sonst keiner klarkommt. Nachdem sie eines Nachts den Friedhofsgärtner bewusstlos geschlagen hat, fängt sie an ihr Leben, aber auch das Leben ihrer "Alten" neu zu gestalten.

Dieser Film ist vielleicht kein Blockbuster, eher eine, wenn man das so sagen darf, typisch schwedische Tragikomödie. Und er ist anders. Allein schon weil er unter der Creative-Commons-Lizenz veröffentlicht wurde, d.h. jeder darf das Werk bearbeiten und vervielfältigen, solange der ursprüngliche Autor genannt wird, das neue Werk unter gleichen Bedingungen veröffentlicht wird und keine kommerzielle Nutzung vorliegt. So wurde der Film nur als .torrent über The Pirate Bay veröffentlicht und lässt sich völlig legal herunterladen.

Zwar ist der Film auf schwedisch, es gibt aber bereits Untertitel-Dateien in mehreren Sparchen, die im Normalfall von den meisten Programmen automatisch erkannt und eingesetzt werden.

Da ich in den Untertiteln einige Tippfehler gefunden habe und manches etwas sinnentfremdend übersetzt wurde und ich aber nicht weiß wie ich das jetzt als .torrent bereitstelle, hier noch meine eigenen Untertitel:

PS. Wer nicht weiß was Torrents sind und wie er/sie damit umgehen soll, der findet bei Spreeblick eine gute Einführung.


Online Synthesizer

Beim Audiotool von Hobnox handelt es sich, soweit ich das beurteilen kann, um ein in Flash programmiertes Studio und iNudge ist ein Tenori-on zum einbetten in Webseiten.

Tenori-on gibts hier zu sehen

 

Und hier iNudge

Leider können solche Tools einem kein Können schenken. Werde ich wohl weiter bei GuitarHero Knöpfe drücken.


noch mehr (Mädchen-) Pop

MasterJay hat gestern schon Taylor Swift als Ohrwurm aus den Staaten mitgebracht und nachdem er nun den Anfang gemacht hat und "Mädchen-Pop" geschrieben hat, werde ich jetzt nachziehen und versuchen euch eine hierzulande eher (noch) unbekannte Künstlerin vorzustellen.

Lisa Mitchell (* 1990) ist gebürtige Engländerin, lebt aber schon seit 16 Jahren in Australien. Ich persönlich habe von ihr noch nichts in Radio oder TV gehört oder gesehen, aufmerksam geworden bin ich durch die Werbung eines großen deutschen Telekommunikationsanbieters, der mit einem sehr gelungenen Tilt-Shift-Video seine Umweltprojekte bewirbt. Oder so. Diese Tilt-Shift-Sachen sind ja so schon sehr putzig lustig, aber diese Musik dazu macht das Ganze zu einem Video-Clip, den ich mir gerne ansehe. Obwohls Werbung ist.

Hier das Original-Video...

... und hier noch das Tilt-Shift-Video, was, wie ich finde, eigentlich noch besser zur Musik passt:


Mädchen Pop

Wie einige von euch vielleicht wissen war ich die letzten 2 Monate in den USA und jetzt bin ich wieder da und hab auch was mitgebracht. Nämlich Musik. Quasi Titel 1 vom Soundtrack. Warum gerade dieser Titel, werdet ihr euch fragen. Zum einen wäre da die Sache mit Kanye West und den MTV VMAs, zum anderen war jener Titel zu der Zeit ein riesen Hit in den Vereinigten Staaten und lief daher auf Non Stop Rotation. Sauberer weißer Mädchen Pop mit nem Video, welches so wunderbar zum Song passt, wie man es sich nur wünschen kann. Ganz im ernst ich finds super. Viel Spass mit dem Ohrwurm.

Taylor Swift - You Belong With Me


WANNA HLD YR HANDHELD, VOL. 1 by 8-Bit Operators [update]

Eigentlich wollte ich hier jetzt eine schöne Einleitung über große (deutsche) Blogs, Creative-Commons und freie Musik schreiben, aber es fällt mir grade nichts ein, was ich auch noch einiger Zeit noch gut finden würde.

Deswegen nur die eigentliche Musik: WANNA HLD YR HANDHELD, VOL. 1 by 8-Bit Operators. Beatles-Cover im 8-Bit-Sound, im Stile von GameBoy, NES und wie sie alles hießen.

Zur Zeit leider nur im Stream, wenn die Traffic-Frage geklärt ist, solls aber auch den Download geben und sogar ne Kauf-Version.

[via Nerdcore]

[update]

Das ganze Album kann jetzt auch heruntergeladen werden, allerdings kostet der Spaß dann $9.99, was 6,69€ entspricht. Ob sich das lohnt, muss jeder dann selbst entscheiden, immerhin stehen neben 320er mp3s auch noch sieben andere Formatvarianten zur Verfügung, u.a. FLAC, OGG und AAC.