[52 Games|14] Zeit: Braid

Zeit hat mir in letzter Zeit etwas gefehlt, nichtsdestotrotz mal wieder ein Beitrag zu #52Games.

Beim Thema Neubeginn hatte ich Braid schon mal erwähnt und wer regelmäßig die Aktionen um das Humble Bundle verfolgt, der kennt Braid sicher auch und weiß warum ich dieses Spiel beim Thema Zeit gewählt habe.

Braid

Im Prinzip ist es ein simples Jump'n'Run a la Super Mario. Also auch mit Prinzessin retten und so, nur mit etwas Tragik und Metaphorik. Und man kann nicht sterben. Dafür, und das ist das Besondere bei Braid, kann man mittels der Shift-Taste die Zeit zurückdrehen, beliebig oft und beliebig lange. So bekommt man auch schwierige Level in den Griff, ohne durch ständiges Ableben frustriert zu werden.

Wären da nicht Objekte, deren Bewegung sich nicht zurückdrehen lässt. Das heißt, im Verlauf des Spiels kann es durchaus passieren, dass man einen Knoten im Kopf bekommt, weil man quasi gleichzeitig vorwärts und rückwärts denken muss.

Außerdem ist es grafisch und musikalisch sehr liebevoll gestaltet, für Xbox, PS3, Mac OSX, Linux und Windows erhältlich und kostet (bei Steam) auch nur ca. 9€.