Reallifespam

Freitag, 11. Dezember 2009, 16:43 Uhr am S-Bahnhof Schöneweide, Berlin. Feierabend. Viele Menschen, Gedränge. Dazwischen zwei große, schlanke, stark geschminkte Frauen in engen Jeans mit langen schwarz gefärbten Haaren. Eine der beiden hat mich fixiert und drückt mir im Vorbeigehen einen Flyer in die Hand. Auf der Suche nach dem nächsten Papierkorb werfe ich doch einen Blick darauf, um zu sehen welchem Fitness-Club ich denn beitreten soll. Naja... ein Club wird beworben und mit Fitness hat es auch zu tun... irgendwie. Beim Überfliegen des in pink und schwarz gehaltenen Hochglanzpapiers fällt mir zuerst der Spruch "heiße Katzen für geile Atzen" auf. Alles klar. Das erklärt dann auch das mit den "über 30 Kätzchen" und dem "morgens €50,- / abends €70,-".

Ich bin belustigt und etwas fassungslos zugleich. Da bekomme ich quasi mitten am Tag Werbung für nen Flatrate-Puff in die Hand gedrückt. Email-Spam und pr0n-Ads gehören ja inzwischen schon zum Alltag, aber sowas?

"NUR 1X ZAHLEN UND ALLES IST INKLUSIVE" "UNBEDINGT VORMERKEN!!" "GROß?E WEIHNACHTS- UND SILVESTERPARTY 2009"

Aber scheint ja schon länger zu laufen, diese Aktion.


Conservapedia

Hab gerade "The Colbert Report" geschaut und als Gast war Andy Schlafly da, der einen Wiki für konservatives Gedankengut unterhält. Heißen tut seine Seite Conservapedia und nen paar der Ansichten sind nen bissl seltsam. Da werden beim Thema Evolution schon mal Hitler und Stalin zitiert.

So richtig Sinn macht sowas ja nur inne USA, da CDU Wähler hier zu Lande demographisch eher nicht zu den Internetnutzern zählen.


Mathekalender 2009

Eigentlich wollte ich diesen Artikel schon vor ein paar Tagen schreiben, habs aber vergessen. Es geht um den Mathekalender. Dort gibts bis zum 23. Dezember jeden Tag um 18.00 Uhr eine neu Mathematikaufgabe, am 24. gibts die Aufgabe schon um 12 (glaub ich...) Alle Aufgaben sind mit dem Stoff bis zur 10. oder 11. Klasse lösbar, auch wenn manches mit dem Stoff späterer Klassen natürlich einfacher ist. Im Gegensatz zu den Aufgaben der Schulmathematik ist muss man hier schon etwas kreativ sein um die Lösung zu finden. Wobei (meist) genau eine der zehn vorgegebenen Antworten die richtige ist.

Bis 24.00 Uhr hat man dann Zeit, die Lösung "straffrei" abzugeben, danach wird einem die Zeit angerechnet. Das gleicht gilt auch, wenn man seine Lösung später noch einmal ändert. Außerdem hat man noch drei Joker, mit denen man eine Aufgabe von der Zeitstrafe befreien kann.

Anders als bei den Anruf- und SMS-Gewinnspielen im TV gewinnt hier der mit den meisten richtig gelösten Aufgaben, sollten das mehrere sein, der der weniger Zeit gebraucht hat.

Wer bei einer Aufgabe nicht weiter kommt, der findet im Forum Hilfe, aber keine Lösung, da wird schon drauf geachtet, dass da keiner vorsagt.

Also schnell anmelden und dann gleich die erste Aufgabe lösen... sollt ja nicht all zu schwer sein...

PS: wie man weiß, können Mathematiker ja viel... außer rechnen. Und so sind auch die Server völlig falsch kalkuliert worden und man muss grade zwischen 18 und 19 Uhr mit Ladeschwierigkeiten rechnen.



HipHop im Singer/Songwriter Kleid

Milows Cover von 50Cent/Justin Timberlake Titel "Ayo Technology" war schon recht gut und halbwegs erfolgreich...

... aber Jonathan Coultons Sir Mix-a-Lot Cover von "Baby got Back" ist dann noch nen Stück großartiger.

 

Ich frage mich ob Juli nicht mal Sido covern können, anyway mehr davon.

Geschrieben am Uhr von MasterJay. 1 Kommentar


Toonstruck unter XP

Ich habe eben Toonstruck durchgespielt, was jetzt nicht die Leistung ist, weil das nicht so schwer ist und ich ne Onlinehilfe benutzt habe. Toonstruck ist ein Adventure im Comicstil von 1996 und besticht durch den bekloppten Humor und die hervorragende Optik(damals wie heute). Wer von euch jetzt das Spiel hervorholen will um es nocheinmal zu zocken, sei gewarnt, denn um es unter Win XP zum laufen zu bringen muss man einige Klimmzüge machen.

Toonstruck Boxart

weiterlesen