[52 Games|01] Neubeginn: Max Payne

Ich habe eine Weile überlegt, über welches Spiel ich zum Thema Neubeginn schreiben könnte, dachte an Braid und Anno, wegen dem Plot, was mir aber zu philosophisch bzw. nicht philosophisch genug war. Habe mich nun für Max Payne entschieden:

Zuerst angespielt habe ich Max Payne vor ca. 10 Jahren auf unserer ersten oder zweiten LAN-Party. Allerdings haben die Story, die nicht überspringbaren Zwischensequenzen und die völlige Übermüdung mein kleines, unbescholtenes Teenagerhirn überfordert, sodass ich das Spiel erstmal wieder gelöscht habe. Ein paar Monate später dann ein Neubeginn, ich biss mich durch, musste dann aber feststellen, dass die Gegner im Spiel nicht so leicht zu besiegen waren, wie meine Klassenkameraden in Counter-Strike*. Also hab ichs dann irgendwann aus Frust ganz aufgegeben.

Vor ±2 Jahren hab ich Max Payne auf eBay kaufen wollen. Zwei Tage vor Auktionsende war der Artikel weg, wegen Jugendschutz und so. Ich war glücklicherweise der einzige Bieter und der Verkäufer hat mir dann auch noch angeboten das Spiel zu meinem Einstiegsgebot zu verkaufen. Damit war ich dann im Besitz einer legalen Kopie des Spiels und dann kamen die nächsten Neubeginne: bis ich dann endlich Spielen konnte, brauchte es wieder einige Anläufe, Windows war moderner geworden und alte Spiele liefen nicht einfach unter Vista.

Grade weil es nur einen Quicksave-Slot gibt, ist Max Payne so ein Spiel, was man öfters neu beginnen muss, wenn man nicht aufpasst. Einmal an der falschen Stelle gespeichert und man kann von vorne anfangen. Oder an der falschen Stellen nicht gespeichert. Klar gibts auch noch die manuellen Slots, aber wenn man, das Blut voller Adrenalin, weiß, dass hinter der nächsten Tür fünf Gegner warten und man hofft, die alle innerhab der Bullet-Time zu erledigen, weil man keine Painkills mehr hat, wer denkt denn dann noch an manuelles Speichern? Tja und dann stellt man fest, dass das M16 noch vier Schuss hat, die Baretta voll ist, einem dafür aber die Skills fehlen um damit noch was zu reißen. Da bleibt dann nur das ganze Level neu beginnen.

*Ich war und bin kein ProGamer, aber erstens waren wir nur zu sechst, eine Runde also nie besonders lang und als Camper konnte ich immerhin ein paar Punkte machen ;)


Kommentare

Gravatar von MasterJay
Werd ich mich auch mal beteiligen, wenn auch erstens spät und zweitens nur als Kommentar. Also Neubeginn: Ganz klar Super Meatboy! Ist jetzt weniger philosophisch aber in diesem Spiel gehört der Neubeginn zur Spielmechanik und macht das Spiel erst dadurch so grandios. Mist schon wieder tot, aber keine chance den Controller wegzupacken weil sofort der nächste Versuch ansteht. Im Vergleich zu anderen Jump'nRun Genre Kollegen bock-schwer, aber trotzdem nie unfair und auch deshalb nach dem hundersten Level-Neubeginn noch spaßig.
MasterJay |
Gravatar von Rüdiger
Ich habe Max Payne 2 gespielt und muss schon sagen: Ich habe ein leichtes Dejavue-Gefühl in Richtung Matrix gehabt.
Rüdiger | | Website

Kommentar schreiben
Folgende HTML-Tags sind erlaubt:
  • <a href="" title=""></a>
  • <abbr title=""></abbr>
  • <br />
  • <blockquote cite=""></blockquote>
  • <code></code>
  • <em></em>
  • <strike></strike>
  • <strong></strong>